21. November 2007

Here and there and everywhere

Endlich kann ich wiedereinmal ein fertiges Projekt herzeigen, an dem ich länger als ein oder 2 Abende gestrickt habe und nicht für meine Füße ist. Zwischenzeitlich wurde ich zwar aufgehalten, da ich eine falsche Wolllieferung erhalten habe und auf die nächste warten musste, aber dann konnte mich nichts mehr aufhalten.
Es handelt sich um den "Here and There Cables" aus Scarf Style gestrickt aus einem "6ply from singles" Cashmere Garn von ColourMart. Ist dieses Garn einmal gewaschen ist es ein Traum von weich (vorher fühlt es sich eher an wie Baumwolle oder Leinen und riecht nach Öl). Leider habe ich erst den fertigen Schal gewaschen, dadurch war das Strickvergnügen eher gemindert. Ich lerne daraus: Beim nächsten Mal umgekehrt - zuerst das Garn waschen, dann stricken. Dafür lässt sich das Resultat sehen bzw. fühlen und zwar von mir. Dieser Schal ist nämlich nur für mich und ich werde ihn trotz Angebot nicht verkaufen. Nein, Nein.

Ich habe natürlich wieder etwas Neues angefangen. Diesmal für meine Älteste, die sich letztens beschwerte, daß ich immer nur für mich etwas stricke. Sie war aber so gnädig, daß es auch was für ihre Puppe sein könnte. Da aber die vielen Knäuel Mille und Dasolo von Lana Grossa, die ich vor einiger Zeit in einem Antiquariat um 1€ das Knäuel erstanden habe, eindeutig zu dick für eine Barbie sind, wird es eine nahtlose Weste mit Rundpasse für meine Tochter. Aber mehr dazu beim nächsten Mal.

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Das sieht sehr verlockend aus! Ich muss gleich mal das Buch hervorholen und nachschauen ... :)
Lg Andrea

Anonym hat gesagt…

Hallo Verena!

Sieht toll aus!!! Man möchte sich gleich hineinkuscheln!!

lg susi

grannysmith hat gesagt…

schön geworden. ich hab das modell im letzten jahr auch gestrickt, das ding sieht bei mir jedoch irgendwie anders aus.
lg, sab

ri hat gesagt…

also das foto möchte ich auch unbedingt loben, wirklich gut gemacht.