20. April 2008

Warm, die Zweite!

Kaum steht der Frühling vor der Tür, werden bei mir lauter Projekte mit dicker, warmer Wolle fertig. Aber auch jetzt gibt es immer noch recht kühle Tage, an denen man zwar noch eine Winterjacke bräuchte aber einfach keine Lust mehr dazu hat. Also genau die richtige Zeit für Ponchos oder Wraps als zusätzliche Lage über der dünneren Übergangsjacke. Da ich aber das Eine nicht habe und das Andere nicht zu sportlichen Outfits passt, musste ich schnell zu den Nadeln greifen. Im Vorrat habe ich auch gleich die perfekte Wolle gefunden: 4 Knäuel "Transition" von Noro.
Zufälligerweise hatte ich schon seit einiger Zeit Lust doch auch einmal einen Möbius zu stricken. Aber nicht irgendeinen Möbius. Nein, es musste ein Möbius von Cat Bordhi sein mit ihrem MoebiusCastOn. Diese Methode wollte ich unbedingt probieren und prinzipiell ist es eine auch eine herrliche Methode. Aber das nächste Mal versuche ich es doch lieber mit einer längeren Rundstricknadel und mit dünnerer Wolle oder einfach nach der herkömmlichen Methode (Maschen anschlagen und mit einer Drehung zur Runde schließen). Das Ganze war nämlich ein ganz schöner Kraftakt und gelegentlich habe ich mich gefragt, warum ich mir das Ganze eigentlich antue. Aber wenn man dann das fertige Werk in Händen hält, ist man froh, daß man durchgehalten hat. Vor allem bin ich froh, daß ich diesen Möbius jetzt tragen kann, denn er hat mich durch so manchen kühleren Frühlingstag gerettet.

Kommentare:

ritarenata hat gesagt…

so toll geworden. ich liebe so einfach-machbare schöne stücke.
verkühl dich also ja nicht.
lg aus tirol: rita

Marlies hat gesagt…

Hallo
Wow du strickst ja tolle Sachen . Bintotal beggeistert. Ich musste ja gleich mal sehn wer sich da verbirgt. Werde sehr gern wieder vorbeischauen. herzliche Grüessli marlies