17. Juni 2007

Einfach zu viel

Viel war los in der letzten Wochen, nur leider nicht auf meinen Nadeln. Nach meinem Geburtstag letzten Sonntag, den ich für einen Unrunden ungewöhnlich groß gefeiert habe, ist mir am Montag der Geschirrspühler eingegangen. Am Dienstag habe ich also mit Hilfe meiner Eltern einen Neuen gekauft und auch eingebaut. Am Mittwoch habe ich schnell noch meine Ganze Wolle versponnen um am Donnerstag das geliehene "joy" von Ashford wieder zurückzubringen. Am Freitag habe ich also endlich Zeit gefunden um mit meinem Geburtstagsgeschenk (eine digitale Spiegelreflexkamera) ein bißchen zu experimentieren.
Heute finde ich nun vollkommen überraschen meine Einladung für Ravelry (es ist schon länger her, daß ich mich dafür angemeldet habe). Ravelry ist sowas wie eine Internetplattform, mit der man seine Wolle, Strickprojekte und Pläne organisieren kann. Zusätzlich kann man Kontakte zu anderen knüpfen und ich weiß nicht was noch alles. Ich kann jetzt also meinen ganzen Wollvorrat fotografieren und dort zusammen mit meinen fertigen und geplanten Projekten katalogisieren. Wieder etwas das viel Zeit in Anspruch nimmt, die 2 Wochen vor meinem Campingurlaub sehr gering ist.

1 Kommentar:

ri hat gesagt…

hallo Verena,
hast du schöne gesangabend gestern gahabt? ich habe deine gesangfreundin beim stbcks gesehen. die blaue (oder grau?) wolle ist superschön. die kamera funktioniert anscheinend sehr gut. :-)
lg: rita